Musik – der Antrieb beim Laufen

Ein Gegenstand hat mich schon immer beim Laufen begleitet, noch lange bevor ich mit Pulsuhr, geschweige denn mit ordentlichen Laufschuhen lief – mein iPod shuffle. Für mich ist die Musik mit das Wichtigste zum Joggen. Ohne den richtigen Soundtrack im Ohr fehlt mir sozusagen der Antrieb. Musik ist aber auch nicht gleich Musik, bei mir muss es irgendwas tragendes oder aggressives sein, damit das richtige Gefühl zum Laufen aufkommt.

Eine ganze Zeit lang habe ich immer die gleichen paar Lieder rauf und runter gehört, bis sie mir schon aus den Ohren herauskamen. Also begab ich mich auf die Suche nach einer neuen Untermalung für meine Läufe.

Nachdem mir so vieles nicht wirklich gefallen hatte, hörte ich erstmal ein bisschen Musik über iTunes bis der Funke übersprang – Podcasts. Sofort durchstöberte ich das Podcast-Verzeichnis nach geeignetem Material für meine Zwecke und ich wurde fündig. Es gab zwar nicht wirklich viel Auswahl, da das meiste nur irgendwelches Gedudel mit fester Geschwindigkeit war, aber ein Podcast gefiel mir auf dem ersten Blick sehr gut.

Dies war der Podcast DJ Rolemodel Mixesder einfach normale Songs kombinierte und diese auf eine schöne Art für Sport umsetzte. Sofort kamen erstmal zwei Folgen auf meinen ständigen Begleiter und ab ging’s Laufen. Es war mal wieder eine schöne Abwechslung etwas neues beim Laufen hören zu können.

Geht es bei euch auch nicht ohne Musik? Oder seid ihr eher die puren Läufer, die sich davon nur gestört fühlen?

Hinterlasst einfach ein Kommentar mit eurer Meinung oder stellt mal eure Laufmusik vor – ich bin gespannt was ihr so beim Sport auf die Ohren braucht ;-).

 

Eine Antwort auf „Musik – der Antrieb beim Laufen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.