dynBox – Testserver – Benchmark

Mein favorisierter Anbieter für vServer ist zwar netcup, dennoch kann ein Blick über den Tellerrand nicht schaden. Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter von KVM-Servern auf Prepaidbasis bin ich auf dynBox gestoßen. In dem Produktportfolio befinden sich neben OpenVZ-Servern auch vServer auf KVM-Basis. Ein großer Pluspunkt sind kostenlose Testserver, die für maximal 24 Stunden gemietet werden können. In diesem Artikel könnt ihr meine Erfahrungen mit dem Server nachlesen.

Der Testserver kann problemlos auf der Internetseite des Anbieters geordert werden. Nach ca. 2 Stunden war die Bestellung auch schon bestätigt und der Server wurde bereitgestellt. In meinem Fall hat der Testserver folgenden Spezifikationen:

  • 3 vCores
  • 4GB RAM
  • 100GB Festplatte
  • 1GBit/s (shared)
  • KVM-Virtualisierung

Zum Testen habe ich Debian Jessie (stable) mit dem aktuellen Kernel aus jessie-backports installiert. Ansonsten liefen keine weiteren Dienste oder Programme auf dem Server.

Um einen ersten Überblick von der effektiven Netzwerkanbindung zu bekommen, habe ich ein Benchmark-Skript von Servermom.org ausgeführt, welches die Downloadgeschwindigkeit über die Welt verteilt testet. Ebenso wird die Geschwindigkeit der Festplatte überprüft.

Speedtest (IPv4 only)
---------------------

Location		Provider	Speed
CDN			Cachefly	13,5MB/s

Atlanta, GA, US		Coloat		11,4MB/s 
Dallas, TX, US		Softlayer	10,3MB/s 
Seattle, WA, US		Softlayer	8,23MB/s 
San Jose, CA, US	Softlayer	9,01MB/s 
Washington, DC, US	Softlayer 	13,0MB/s 

Tokyo, Japan		Linode		8,36MB/s 
Singapore 		Softlayer	5,43MB/s 

Rotterdam, Netherlands	id3.net		31,0MB/s
Haarlem, Netherlands	Leaseweb	108MB/s 


Disk Speed
----------
I/O (1st run)	: 5 MB/s
I/O (2nd run)	: 9 MB/s
I/O (3rd run)	: 4 MB/s
Average I/O	: 6 MB/s

Im Großen und Ganzen hält die Netzwerkverbindung, was sie verspricht. Von Leaseweb konnten Übertragungsraten von 108 MB/s gemessen werden, was in etwa 864 Mbit/s entspricht. Einem von mir durchgeführten Traceroute zu urteilen dürfte der Testserver in einem Rechenzentrum in Frankreich betrieben werden. Auf der Anbieterwebsite werden explizit Hamburg (DE) und Straßburg (FR) als Serverstandorte ausgewiesen. Lediglich die Festplatte könnte mit 6MB/s (48 Mbit/s) etwas schneller ausfallen.

Da im Zusammenhang mit Testberichten von vServern gerne nach einem Bericht von UnixBench verlangt wird, habe ich diesen ebenfalls für euch durchgeführt.

   BYTE UNIX Benchmarks (Version 5.1.3)

   System: debian: GNU/Linux
   OS: GNU/Linux -- 4.7.0-0.bpo.1-amd64 -- #1 SMP Debian 4.7.5-1~bpo8+2 (2016-10-01)
   Machine: x86_64 (unknown)
   Language: en_US.utf8 (charmap="ANSI_X3.4-1968", collate="ANSI_X3.4-1968")
   CPU 0: Common KVM processor (4200.0 bogomips)
          Hyper-Threading, x86-64, MMX, Physical Address Ext, SYSENTER/SYSEXIT, SYSCALL/SYSRET
   CPU 1: Common KVM processor (4200.0 bogomips)
          Hyper-Threading, x86-64, MMX, Physical Address Ext, SYSENTER/SYSEXIT, SYSCALL/SYSRET
   CPU 2: Common KVM processor (4200.0 bogomips)
          Hyper-Threading, x86-64, MMX, Physical Address Ext, SYSENTER/SYSEXIT, SYSCALL/SYSRET
   15:34:26 up 3 min,  1 user,  load average: 0.21, 0.18, 0.07; runlevel 5

------------------------------------------------------------------------
Benchmark Run: Di Okt 18 2016 15:34:26 - 16:02:30
3 CPUs in system; running 1 parallel copy of tests

Dhrystone 2 using register variables       26581151.2 lps   (10.0 s, 7 samples)
Double-Precision Whetstone                     4162.8 MWIPS (9.8 s, 7 samples)
Execl Throughput                               2318.3 lps   (30.0 s, 2 samples)
File Copy 1024 bufsize 2000 maxblocks        832773.5 KBps  (30.0 s, 2 samples)
File Copy 256 bufsize 500 maxblocks          252887.4 KBps  (30.0 s, 2 samples)
File Copy 4096 bufsize 8000 maxblocks       1868992.3 KBps  (30.0 s, 2 samples)
Pipe Throughput                             2002725.9 lps   (10.0 s, 7 samples)
Pipe-based Context Switching                 156761.9 lps   (10.0 s, 7 samples)
Process Creation                               6426.1 lps   (30.0 s, 2 samples)
Shell Scripts (1 concurrent)                   7621.4 lpm   (60.0 s, 2 samples)
Shell Scripts (8 concurrent)                   2060.1 lpm   (60.0 s, 2 samples)
System Call Overhead                        3087531.8 lps   (10.0 s, 7 samples)

System Benchmarks Index Values               BASELINE       RESULT    INDEX
Dhrystone 2 using register variables         116700.0   26581151.2   2277.7
Double-Precision Whetstone                       55.0       4162.8    756.9
Execl Throughput                                 43.0       2318.3    539.1
File Copy 1024 bufsize 2000 maxblocks          3960.0     832773.5   2103.0
File Copy 256 bufsize 500 maxblocks            1655.0     252887.4   1528.0
File Copy 4096 bufsize 8000 maxblocks          5800.0    1868992.3   3222.4
Pipe Throughput                               12440.0    2002725.9   1609.9
Pipe-based Context Switching                   4000.0     156761.9    391.9
Process Creation                                126.0       6426.1    510.0
Shell Scripts (1 concurrent)                     42.4       7621.4   1797.5
Shell Scripts (8 concurrent)                      6.0       2060.1   3433.5
System Call Overhead                          15000.0    3087531.8   2058.4
                                                                   ========
System Benchmarks Index Score                                        1358.0

------------------------------------------------------------------------
Benchmark Run: Di Okt 18 2016 16:02:30 - 16:30:38
3 CPUs in system; running 3 parallel copies of tests

Dhrystone 2 using register variables       69537426.1 lps   (10.0 s, 7 samples)
Double-Precision Whetstone                    12047.2 MWIPS (9.8 s, 7 samples)
Execl Throughput                               9430.1 lps   (30.0 s, 2 samples)
File Copy 1024 bufsize 2000 maxblocks        791390.3 KBps  (30.0 s, 2 samples)
File Copy 256 bufsize 500 maxblocks          229564.5 KBps  (30.0 s, 2 samples)
File Copy 4096 bufsize 8000 maxblocks       2136936.1 KBps  (30.0 s, 2 samples)
Pipe Throughput                             5570669.6 lps   (10.0 s, 7 samples)
Pipe-based Context Switching                 989180.3 lps   (10.0 s, 7 samples)
Process Creation                              22231.6 lps   (30.0 s, 2 samples)
Shell Scripts (1 concurrent)                  17178.8 lpm   (60.0 s, 2 samples)
Shell Scripts (8 concurrent)                   2397.5 lpm   (60.0 s, 2 samples)
System Call Overhead                        5537252.9 lps   (10.0 s, 7 samples)

System Benchmarks Index Values               BASELINE       RESULT    INDEX
Dhrystone 2 using register variables         116700.0   69537426.1   5958.6
Double-Precision Whetstone                       55.0      12047.2   2190.4
Execl Throughput                                 43.0       9430.1   2193.0
File Copy 1024 bufsize 2000 maxblocks          3960.0     791390.3   1998.5
File Copy 256 bufsize 500 maxblocks            1655.0     229564.5   1387.1
File Copy 4096 bufsize 8000 maxblocks          5800.0    2136936.1   3684.4
Pipe Throughput                               12440.0    5570669.6   4478.0
Pipe-based Context Switching                   4000.0     989180.3   2473.0
Process Creation                                126.0      22231.6   1764.4
Shell Scripts (1 concurrent)                     42.4      17178.8   4051.6
Shell Scripts (8 concurrent)                      6.0       2397.5   3995.9
System Call Overhead                          15000.0    5537252.9   3691.5
                                                                   ========
System Benchmarks Index Score                                        2891.4

Hier erreichen die 3 vCores gemeinsam und einzeln gute Werte. Das System wirkte beim Arbeiten in der Shell sehr flüssig.

Zusammenfassend hält der vServer, was seine Spezifikationen versprechen. Die schnelle Netzwerkanbindung und seine gute Rechenleistung sind besonders hervorzuheben. Meine Suche nach einem ernstzunehmenden Prepaid-Anbieter für KVM-Server scheint beendet zu sein. Wenn ich kurzfristig mal einen vServer benötige oder ggf. einen Backupserver einrichten möchte, kommt der Anbieter dynBox sicherlich in die engere Auswahl.

Hat euch dieser Testbericht gefallen oder habt ihr weitere Fragen, dann schreibt einfach ein Kommentar.

Eine Antwort auf „dynBox – Testserver – Benchmark“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.