Opel FlexDock Universalhalterung für iPhone 6(s)

Allen Besitzern eines neueren Opels mit FlexDock-Smartphone-Halterung wird die Problematik bekannt sein, dass es für die größeren Smartphones (z.B. iPhone 6/6s) keine passende Halterung offiziell zu kaufen gibt. Aus großen Frust und entgegen aller Meinungen haben wir in einem Selbsttest einfach mal das Naheliegendste ausprobiert und eine inkompatible Halterung des Zulieferers Bury auf das FlexDock montiert. Passt!

In diesem Artikel wird unser Vorgehen und das benötigte Material für den problemlosen Umbau beschrieben. Die benötigten Komponenten sind:

Als erstes müssen an der Rückseite der original Opel FlexDock Universal-Halterung die 8 T6-Schrauben gelöst werden. Anschließend kann die Halteschale einfach von dem FlexDock-Gestell abgeklippt werden, indem die drei Einrastknöpfe mit dem Finger eingedrückt werden.

„Opel FlexDock Universalhalterung für iPhone 6(s)“ weiterlesen

Freitag – F42 SURFSIDE 6

Freitag Taschen zeichnen sich besonders durch die Robustheit, Wasserdichtigkeit und das relativ schlichte Design aus. Als Obermaterial werden hauptsächlich LKW-Planen verwendet. Schwarze Taschen sind bei Freitag eher selten und daher schnell vergriffen. Heute möchte ich euch so eine Tasche präsentieren. Es handelt sich um die F42 Surfside 6.

Wie in den anderen Berichten bereits erwähnt verwendet die Firma Freitag auch bei dieser Tasche einen Tragegurt aus gebrauchten Sicherheitsgurten. Dabei sorgt eine am Sicherheitsgurt angebrachte Schnalle für ein schnelles Lösen des Gurtes und bietet gleichzeitig eine gute Einstellmöglichkeit. Dadurch ist die Tasche sehr flexibel und kann bequem und schnell in der Länge des Gurtes dem Körper angepasst werden. Des Weiteren verfügt die Tasche über einen Klettverschluss, womit sich das Volumen variabel einstellen lässt.

„Freitag – F42 SURFSIDE 6“ weiterlesen

Freitag – F301 MOSS

Nach langer Zeit nun mal wieder ein Testbericht über eine weitere Freitag-Tasche. Diesmal handelt es sich um ein kleineres Exemplar zum Transport eines Laptops und einiger Schreibutensilien. Explizit ist dies die Freitag – F301 MOSS.

Diese Tasche ist bei Freitag unter der Kategorie Laptop Bags zu finden und ist die kleinste Version. Mit einer Länge von 370 mm, einer Breite von 75 mm und einer Höhe von 260 mm und einem Füllvolumen von 6,5 Litern biete die F301 MOSS genug Platz für ein 15 Zoll Notebook und weiterer Utensilien. Bei uns wird diese Tasche für den Transport eines 13 Zoll MacBooks eingesetzt, welches sehr gut hineinpasst. Ein besonderes Merkmal im Vergleich zur F302 ROY ist das komplett gepolsterte Innenleben. Bei der Roy ist nur das herausnehmbare Laptopfach gepolstert.

„Freitag – F301 MOSS“ weiterlesen

Erste Schritte mit dem Arduino UNO R3

Der Arduino UNO R3 ist ein sehr interessanter kleiner Microcontroller auf Basis des ATmega328. Er bietet analoge und digitale Ein- und Ausgänge und kann sehr einfach mit der entsprechenden Entwicklungsumgebung programmiert werden.

Dieser Artikel soll dabei helfen erste kleine Programme und Schaltungen mit dem Arduino UNO RC3 aufzubauen um ein Gefühl für die Struktur zu bekommen. Zu allererst sollte die Arduino IDE von der Herstellerseite geladen werden. Anschließend wird der entsprechende Arduino mit dem Computer verbunden und konfiguriert. Da dies bei jeder Generation etwas anders funktioniert empfiehlt es sich einfach der Anleitung zu folgen.

Sind diese anfänglichen Schritte überwunden, können auch schon die Beispiele von dieser Seite bearbeitet werden.

Zur besseren Übersichtlichkeit eignet sich hier eine Steckplatine (Breadboard) auf welcher die Schaltungen mit Jumper-Kabel gesteckt werden können. Alle benötigten Teile für die Beispiele sind aber noch mal explizit in der jeweiligen Beschreibung aufgeführt.

Die Beispiele bauen dabei modular aufeinander auf. Anfangs soll nur eine LED zum Blinken gebracht werden. Anschließend gilt es diese Schaltung mit einem Druckschalter zu ergänzen und die LED somit nur bei Betätigung des Schalters leuchten zu lassen. „Erste Schritte mit dem Arduino UNO R3“ weiterlesen

Der Blick aus meinem Fenster

Wie einige interessierte Besucher meines Blogs schon herausgefunden haben, existiert eine neue Sonderseite oben im Menü. Unter dem Punkt Webcam kann der Blick aus meinem Fenster über die Bergstadt Clausthal-Zellerfeld bewundert werden. Meistens ist das Wetter leider nicht so schön ;).

Seit einiger Zeit war ich wieder auf der Suche nach einem neuen Projekt, dass ich zur Ablenkung und zum Ausgleich zwischen dem stressigen Uni-Alltag bearbeiten kann. Da sich die freie Zeit leider meist auf die abendlichen Stunden am Wochenende beschränkt konnte es leider kein neues Musik-Projekt werden. Also ging die Suche weiter.

Nach einiger Zeit fiel mir mein kleiner Mini-Computer, der Raspberry Pi, ein. Dieser ist seit dem Einzug in unsere neue Wohnung als Mediencenter im Einsatz und streamt Full-HD-Inhalt (1080p) im Heimnetzwerk auf unseren Fernseher. Was könnte man denn bloß noch alles mit diesem kleinen und stromsparenden Gerät alles realisieren. Eine kurze Überlegung brachte auch schon das gewünschte Ergebnis. Seit circa einem Jahr werden bei uns an der Universität die Fassaden erneuert und dadurch wurde leider die Webcam abgeschaltet. Viele Bekannte haben immer gerne einen Blick in den Harz geworfen und fanden es schade, dass diese immer noch nicht wieder funktioniert. Also recherchierte ich ein bisschen im Internet zu diesem Einsatzzweck und fand auch noch die passende Kamera für den Raspberry Pi. Diese hat 5 MP und kann sogar Videos in 1080p aufnehmen. Sehr beachtlich für so ein kleines Modul. „Der Blick aus meinem Fenster“ weiterlesen