Aerodynamik eines Formel1 Frontflügels

Die Aerodynamik ist in der Formel1 eine Schlüsseltechnologie um wichtige Sekunden auf dem Kurs zu sparen und somit vor allen Anderen die Ziellinie zu überqueren. Bei der Entwicklung eines neuen Rennwagens wird zuerst ein Modell am Computer erstellt, welches dann virtuellen Tests unterzogen wird. Erst danach wird ein physikalisches Modell gebaut, das sich im Windkanal beweisen muss.

Im 5. Semester meines Studienganges Verfahrenstechnik/Chemie-ingenieurwesen an der TU Clausthal ist ein sehr interessantes Fach im Studienplan vorgesehen. Dies ist mit dem Namen „Simulationsmethoden in den Ingenieurwissenschaften“ betitelt. In dieser Vorlesung mit anschließender Übung werden die Grundlagen zur Simulation von Bauteilen am Computer vermittelt. Die Software, die zum Einsatz kommt ist ANSYS Workbench 14.5.7. Mit dieser können einfache Beanspruchungen von Bauteilen simuliert und dargestellt werden. Zum Beispiel können Lagerungen gewählt und genaue Lastangriffspunkte definiert werden. Anschließend erfolgt die Visualisierung von Verformungen oder Spannungen innerhalb des Bauteils. Außerdem können Strömungssimulationen um die Bauteile durchgeführt werden, was man sich wie einen virtuellen Windkanal vorstellen kann.

Zum Bestehen der Prüfung müssen Projekte in Gruppen aus drei Personen bearbeitet und die Ergebnisse in Form eines Posters (DIN-A0) vorgestellt werden. Diese Projekte beinhalten jeweils einzelne Inhalte aus den Übungsaufgaben, jedoch mit einem höheren Schwierigkeitsgrad. Um kurz ein paar Beispiele zu nennen, gibt es folgende Aufgaben: Erstellung eines Masten für ein Windrad, Berechnung der Lasten auf das Dach einer Lagerhalle (Wetter), Auftriebsberechnung einer Flugzeugtragfläche, sowie den Entwurf eines Formel1 Frontflügels. „Aerodynamik eines Formel1 Frontflügels“ weiterlesen

Der Blick aus meinem Fenster

Wie einige interessierte Besucher meines Blogs schon herausgefunden haben, existiert eine neue Sonderseite oben im Menü. Unter dem Punkt Webcam kann der Blick aus meinem Fenster über die Bergstadt Clausthal-Zellerfeld bewundert werden. Meistens ist das Wetter leider nicht so schön ;).

Seit einiger Zeit war ich wieder auf der Suche nach einem neuen Projekt, dass ich zur Ablenkung und zum Ausgleich zwischen dem stressigen Uni-Alltag bearbeiten kann. Da sich die freie Zeit leider meist auf die abendlichen Stunden am Wochenende beschränkt konnte es leider kein neues Musik-Projekt werden. Also ging die Suche weiter.

Nach einiger Zeit fiel mir mein kleiner Mini-Computer, der Raspberry Pi, ein. Dieser ist seit dem Einzug in unsere neue Wohnung als Mediencenter im Einsatz und streamt Full-HD-Inhalt (1080p) im Heimnetzwerk auf unseren Fernseher. Was könnte man denn bloß noch alles mit diesem kleinen und stromsparenden Gerät alles realisieren. Eine kurze Überlegung brachte auch schon das gewünschte Ergebnis. Seit circa einem Jahr werden bei uns an der Universität die Fassaden erneuert und dadurch wurde leider die Webcam abgeschaltet. Viele Bekannte haben immer gerne einen Blick in den Harz geworfen und fanden es schade, dass diese immer noch nicht wieder funktioniert. Also recherchierte ich ein bisschen im Internet zu diesem Einsatzzweck und fand auch noch die passende Kamera für den Raspberry Pi. Diese hat 5 MP und kann sogar Videos in 1080p aufnehmen. Sehr beachtlich für so ein kleines Modul. „Der Blick aus meinem Fenster“ weiterlesen

2014 – Frohes Neues!

Und wieder ist ein Jahr vorbei. Zur Zeit hört man überall die Korken und Feuerwerkskörper knallen. Das Jahr 2014 ist mit vielen neuen Eindrücken, Erfahrungen und Aufgaben im Anmarsch.

Ich wünsche hiermit allen Besuchern meines kleinen Blogs ein Frohes Neues Jahr 2014 und hoffe, dass der Rutsch ins neue Jahr gut geglückt ist. Ein neues Jahr bringt ja immer etwas Veränderungen mit sich. So ist zum Beispiel diese Seite auf einen leistungsstärkeren Server von der Firma Netcup umgezogen. Hauptsächlich, da der alte Server von Strato schon so langsam in die Jahre gekommen war und die neuen Angebote im Preis-Leistungs-Verhältnis einfach überzeugen konnten. „2014 – Frohes Neues!“ weiterlesen

LaTeX – Protokolle mal in schön und ohne Ärger

Wer kennt das als Student in einem naturwissenschaftlichen oder ingenieurtechnischen Studiengang nicht? Es soll ein Protokoll erstellt werden, natürlich genau nach den Vorgaben der jeweiligen Dozenten, und das Textverarbeitungsprogramm der Wahl baut immer wieder neue Schranken in den Weg. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit ist das mit LaTeX nichts mehr so. Zusätzlich gibt es auch noch eine perfekte Darstellung von mathematischen Formeln und jegliche griechischen Buchstaben, die man benötigt.

Seit einiger Zeit habe ich mich beim Schreiben von Protokollen nur noch über Word und den tollen eingebauten Formel-Editor geärgert. Mal war hier was zu groß, da eine Schrift falsch oder es gab schlicht und ergreifend nicht das, was ich zu dem Zeitpunkt benötigte. Als dann an meiner Universität Werbung für einen LaTeX-Anfängerkurs gemacht wurde, habe ich mich sofort angemeldet. „LaTeX – Protokolle mal in schön und ohne Ärger“ weiterlesen

Erster Schnee im Oberharz 2013

Der erste Blick heute morgen um 07:00 Uhr aus dem Fenster zeigte noch das schöne Grün des Rasens und erfreulicherweise noch keinen Schnee. Einige Minuten später änderte sich leider das Bild, es fing an zu schneien. Anfänglich noch recht zaghaft, fallen jetzt um 09:00 Uhr schon die ersten dicken Flocken vom Himmel.

Wenn man etwas in meinem Blog nach dem Artikel über den letzten ersten Schnee sucht, findet der eifrige Leser einen Beitrag vom 02. Dezember 2013. Folglich schneit es dieses Jahr schon gut zwei Wochen früher. Man hat sich ja in den letzten Jahren hier auf dem Berg schon an den Anblick gewöhnt, doch weiß man auch, dass sobald der erste Schnee liegt schon die ersten extremen Zustände mit viel mehr Schneemassen und grausigen Zuständen auf den Straßen nahen. „Erster Schnee im Oberharz 2013“ weiterlesen