Freitag – F42 SURFSIDE 6

Freitag Taschen zeichnen sich besonders durch die Robustheit, Wasserdichtigkeit und das relativ schlichte Design aus. Als Obermaterial werden hauptsächlich LKW-Planen verwendet. Schwarze Taschen sind bei Freitag eher selten und daher schnell vergriffen. Heute möchte ich euch so eine Tasche präsentieren. Es handelt sich um die F42 Surfside 6.

Wie in den anderen Berichten bereits erwähnt verwendet die Firma Freitag auch bei dieser Tasche einen Tragegurt aus gebrauchten Sicherheitsgurten. Dabei sorgt eine am Sicherheitsgurt angebrachte Schnalle für ein schnelles Lösen des Gurtes und bietet gleichzeitig eine gute Einstellmöglichkeit. Dadurch ist die Tasche sehr flexibel und kann bequem und schnell in der Länge des Gurtes dem Körper angepasst werden. Des Weiteren verfügt die Tasche über einen Klettverschluss, womit sich das Volumen variabel einstellen lässt.

„Freitag – F42 SURFSIDE 6“ weiterlesen

Freitag – F301 MOSS

Nach langer Zeit nun mal wieder ein Testbericht über eine weitere Freitag-Tasche. Diesmal handelt es sich um ein kleineres Exemplar zum Transport eines Laptops und einiger Schreibutensilien. Explizit ist dies die Freitag – F301 MOSS.

Diese Tasche ist bei Freitag unter der Kategorie Laptop Bags zu finden und ist die kleinste Version. Mit einer Länge von 370 mm, einer Breite von 75 mm und einer Höhe von 260 mm und einem Füllvolumen von 6,5 Litern biete die F301 MOSS genug Platz für ein 15 Zoll Notebook und weiterer Utensilien. Bei uns wird diese Tasche für den Transport eines 13 Zoll MacBooks eingesetzt, welches sehr gut hineinpasst. Ein besonderes Merkmal im Vergleich zur F302 ROY ist das komplett gepolsterte Innenleben. Bei der Roy ist nur das herausnehmbare Laptopfach gepolstert.

„Freitag – F301 MOSS“ weiterlesen

LaTeX – Protokolle mal in schön und ohne Ärger

Wer kennt das als Student in einem naturwissenschaftlichen oder ingenieurtechnischen Studiengang nicht? Es soll ein Protokoll erstellt werden, natürlich genau nach den Vorgaben der jeweiligen Dozenten, und das Textverarbeitungsprogramm der Wahl baut immer wieder neue Schranken in den Weg. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit ist das mit LaTeX nichts mehr so. Zusätzlich gibt es auch noch eine perfekte Darstellung von mathematischen Formeln und jegliche griechischen Buchstaben, die man benötigt.

Seit einiger Zeit habe ich mich beim Schreiben von Protokollen nur noch über Word und den tollen eingebauten Formel-Editor geärgert. Mal war hier was zu groß, da eine Schrift falsch oder es gab schlicht und ergreifend nicht das, was ich zu dem Zeitpunkt benötigte. Als dann an meiner Universität Werbung für einen LaTeX-Anfängerkurs gemacht wurde, habe ich mich sofort angemeldet. „LaTeX – Protokolle mal in schön und ohne Ärger“ weiterlesen

Lamy 2000 – Extra Fein

Schon lange war ich auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen alten Schulfüller, dem Lamy Safari. Doch lange habe ich keine wirkliche Alternative gefunden, bis ich auf dem Lamy 2000 aufmerksam wurde. Er vereint gute Schreibeigenschaften mit einem etwas schickeren Auftreten, so wie ich es gesucht habe.

Der Lamy 2000 ist seit dem Jahr 1966 in der Produktpalette des Traditionsunternehmens enthalten und begeistert seitdem viele Menschen in allen Bereichen und Berufen. Mit seinem glasfaserverstärkten und strichmattierten Polycarbonat-Gehäuse und rostfreiem Edelstahl für die Metal-Komponenten stellt er ein solides Paket für den Alltagseinsatz bereit. Abgerundet wird diese gehobene Aussehen durch die platinveredelte und handgeschliffene 14-Karat-Goldfeder. Die momentan erhältlichen Federspitzen sind EF (Extra Fein), Fein (F), Mittel (M),  Breit (B), Besonders Breit (BB), Abgeschrägt, mittel (OM), Abgeschrägt, breit (OB), Abgeschrägt, besonders breit (OBB). Da ich einen naturwissenschaftlichen Studiengang studiere bot sich für mich besonders die Federbreite EF (Extra Fein), mit der sich problemlos sehr kleine Indizes an nahezu jeden Buchstaben anhängen lassen. „Lamy 2000 – Extra Fein“ weiterlesen

Freitag – F13 Top Cat

Schon wieder Freitag? Hier als Form einer weiteren Freitag-Tasche schon. Das sehr große Interesse an meinem letzten Testbericht zur kleineren Version (Freitag F12 Dragnet) beschert euch nun einen weiteren Artikel. Diesmal aber über die F13 Topcat – also das nächst größere Modell. Vielen Dank an meine Freundin, die ihre Tasche hierzu bereitgestellt hat!

Nachdem ich ja nun schon, wie im letzten Artikel berichtet, seit zwei Jahren im Besitz einer Freitag – F12 Dragnet bin, hat sich meine Freundin bei einem Besuch im Hamburger Freitag Store auch für eine entschieden. Der ausschlaggebende Punkt war, dass meine Uni-Sachen, wie Blöcke, Bücher und anderes Material immer trocken geblieben sind, während ihre nach jedem so kleinen Regenschauer durchgeweicht waren. Das Wetter hier im Harz kann mehr als grausam sein – wenn es nicht schneit, dann regnet es halt wie aus Kübeln! Da ihr meine Tasche aber immer noch zu klein gewesen ist und sie gerne noch einen Ordner oder größere Sachen zusätzlich zu den eigentlich Materialien mit zur Uni nimmt, hat sie sich die nächst größere Version einmal angesehen und sie für sich entdeckt. Dies ist die F13 Top Cat, mit der man locker seinen gesamten Hausstand mit sich herumtragen kann. Da wir beide einen ähnlichen Geschmack haben, musste es natürlich auch eine weiße Tasche sein. „Freitag – F13 Top Cat“ weiterlesen